Zum HoseOnline Shop

Der Weg zu Shopware 6 mit anschließender Blog Skalierung

Tim

Tim

Co-Founder / CEO

Beitrag teilen: FacebookLinkedInE-Mail

In gemeinsamer Arbeit mit Sven Meister, dem CIO von HoseOnline, einem etablierten Familienunternehmen im Modebereich, haben wir eine Shopware 6 Migration erfolgreich begleitet. Durch den Umzug zu Shopware 6 und einer strategischen Neuausrichtung des Blog-Konzepts haben wir nicht nur dabei geholfen, die technologische Basis zu modernisieren, sondern auch die Content-Strategie zu optimieren.

Der Weg zu Shopware 6 mit anschließender Blog Skalierung

HoseOnline, tief verwurzelt in der malerischen Stadt Hildesheim, repräsentiert ein Familienunternehmen, das sich durch seine einzigartige Mischung aus traditionellen Werten und modernem E-Commerce auszeichnet. Mit einem engagierten Team, das von langjährigen Fachkräften bis hin zu jungen Talenten reicht, spiegelt HoseOnline die perfekte Symbiose aus Erfahrung und frischen Ideen wider. Diese Vielfalt ermöglicht es dem Unternehmen, sowohl in seinem stationären Geschäft als auch online, eine außergewöhnliche Kundenerfahrung zu bieten.

Team - HoseOnline

Das Team hinter hoseonline.de

Das Kennenlernen & erste Schritte

Unsere Zusammenarbeit begann, als Sven von HoseOnline durch eine unserer Shopware 6 Apps auf uns aufmerksam wurde. Nach mehreren Gesprächen und Hilfestellungen bei der Verwendung der App, wurden wir beauftragt, das Projekt "HoseOnline" zu unterstützen.

Unsere Rolle in diesem Projekt war es, HoseOnline als SEO-Experten bei der Migration ihres Online-Shops von Shopware 5 auf die fortschrittlichere Shopware 6 Plattform zu unterstützen. Das Hauptziel bestand darin, während der Migration auf Shopware 6 den Traffic weitestgehend zu erhalten und die bestehenden Google-Rankings optimal auf die neue Version zu übertragen.

Der Umzug: Kombination aus Planung & Know How

Der Übergang zu Shopware 6 war besonders für HoseOnline ein komplexes Unterfangen, das mit akribischer Sorgfalt und technischer Expertise durchgeführt wurde. Der Grund dafür liegt vor allem in dem bisher generierten organischen Traffic des Onlineshops.

Das Projekt wurde maßgeblich in vier verschiedene Schritte unterteilt:

Health Score Analyse

Mit dem Einsatz von Ahrefs, unserem professionellen SEO Tool haben wir eine umfassende Analyse des bestehenden Online-Shops durchgeführt. Diese initiale Bewertung ermöglichte es uns, Stärken und Schwächen präzise zu identifizieren und eine Benchmark für zukünftige Verbesserungen zu setzen. Nach Auswertung aller Daten hatten wir eine Grundidee und bessere Einsichten in das Projekt.

Health Score - HoseOnline

Aktueller Health Score Auszug des Online Shops

Optimierung der Seitenarchitektur

Durch detaillierte Sitemap- und Ahrefs-Analysen haben wir eine detaillierte Übersicht aller notwendigen URLs erhalten. Unsere Prioritätenliste für die Überarbeitung der wichtigsten URLs basierte auf der Erkenntnis, dass ein kleiner Prozentsatz der Seiten den Großteil des Traffics generiert. Die URLs wurden nachfolgend sorgfältig in verschiedenen Excel-Tabellen analysiert, formatiert und sortiert. Diese Tabellen dienten als grundlegende Basis für die Durchführung des Umzugs.

301 Redirects

Mithilfe von sorgfältig vorbereiteten Redirects haben wir sichergestellt, dass alle Seiten erreichbar bleiben und keine unnötigen Rankingverluste entstehen. Diese akribische Arbeit hat sich ausgezahlt, indem sie eine nahtlose Nutzererfahrung ermöglichte und die Chancen des Traffic-Erhalts maximiert hat.

Livegang und Feinabstimmung

Nach dem erfolgreichen Launch des neuen Shops haben wir eng mit Sven zusammengearbeitet, um letzte Anpassungen vorzunehmen und die Performance kontinuierlich zu optimieren. Nach wenigen Wochen hat Google alle URLs geprüft und neu indexiert. Nach einem anfänglichen, aber moderaten Traffic-Verlust hat sich der Sichtbarkeitsgraph schnell wieder erholt.

Das Team hinter HoseOnline ist nun in der Lage, viele Jahre am Ausbau des organischen Traffics ohne gravierende Einschnitte zu arbeiten.

Problemstellung & langfristige Zusammenarbeit

Nach dem Umzug konzentrierten wir uns auf die langfristige SEO-Strategie und die Optimierung des Blog-Bereichs. Eine tiefgehende Analyse der bestehenden Blog-Landschaft offenbarte, dass trotz einer beeindruckenden Anzahl von monatlichen Klicks das wahre Potenzial der Inhalte noch nicht voll ausgeschöpft wurde.

Sven und sein Team haben zahlreiche, informelle Inhalte in Form von Blog-Beiträgen erstellt. Diese Beiträge generieren monatlich über 20.000 organische Besuche, was an sich eine beachtliche Leistung darstellt.

Jedoch offenbart eine genauere Analyse der Zahlen in Bezug auf die Anzahl der Blog-Beiträge eine aufschlussreiche Tendenz. HoseOnline hat bislang 697 verschiedene Blog-Beiträge veröffentlicht, die zusammen etwa 21.000 Klicks pro Monat erzielen. Dies ergibt durchschnittlich rund 30 Klicks pro Monat für jeden einzelnen Blog-Beitrag.

Blog Traffic - HoseOnline

697 Blog Seiten ergeben 21.000 monatliche Klicks

Interessanterweise wird dieser gesamte Traffic hauptsächlich durch die fünf erfolgreichsten Beiträge erzeugt. Ein Beispiel hierfür ist der Beitrag "Wie Geburtstag feiern", der allein fast 10.000 Klicks pro Monat erreicht. Werden diese Top-5-Beiträge aus der Rechnung ausgeschlossen, fällt der Durchschnittswert pro Beitrag sogar noch weit unter 30 Klicks pro Monat.

Lösungsansatz: Recyclen der Blog Beiträge

Unser innovativer Ansatz bestand darin, bestehende Blog-Inhalte zu recyclen und sie durch gezielte SEO-Analysen und Keyword-Strategien zu erweitern.

Dieser Prozess umfasste die Identifizierung eines passenden "Fokus-Keywords" sowie die anschließende Recherche zu diesem Thema. Am Ende dieses Prozesses wurde eine Mindmap erstellt, die als 1:1-Vorlage für die Erstellung von suchmaschinenoptimierten Content dient.

Durch die richtige Recherche von Themen wie "Flecken aus Kleidung Entfernen" und "Jeans Waschen" und der anschließenden Content-Erstellung durch das Team von HoseOnline konnten wir die Wahrscheinlichkeit einer guten Platzierung um ein Vielfaches erhöhen.

Schauen wir uns diese von Atloss recherchierten Beiträge einmal genauer an.

Flecken aus Kleidung - HoseOnline

Flecken aus Kleidung - SEO Insights

Der Beitrag zum Thema Flecken aus Kleidung entfernen rankt auf insgesamt 913 verschiedene Suchbegriffe und erzeugt monatlich 389 Klicks. Schauen wir uns die Keywords genauer an, so sehen wir, dass sogar einige Platz 1 Positionen darunter zu finden sind.

Flecken aus Kleidung Keywords - HoseOnline

Ein Beispiel von "Flecken entfernen"

Hier sehen wir, dass Keywords wie "Jeans flecken auf Stoff entfernen" oder "Fleck entfernen ohne Waschen" auf Position 1 in Google ranken.

Ein weiteres Beispiel ist der Blogbeitrag zum Thema "Jeans Waschen".

Jeans Waschen - HoseOnline

Insights zum Thema "Jeans Waschen"

Wie wir sehen können, hat auch dieser Beitrag sein enormes Potenzial entfaltet. Er rankt auf insgesamt 533 verschiedene Keywords und erzeugt über 400 Klicks im Monat. Theoretisch hat der Beitrag das Potenzial, auf einige Tausend Klicks pro Monat zu wachsen, da das Thema Linkbuilding hierbei noch überhaupt nicht stattgefunden hat. Der Inhalt rankt ausschließlich aufgrund der guten Recherche und des erstellten Contents.

Google Ergebnis zu "Jeans Waschen" - HoseOnline

Google Ergebnis zum Thema "Jeans Waschen"

Die Attraktivität dieser Recherchen besteht auch darin, dass sekundäre Keywords wie "Jeans bei 90 Grad waschen" ebenfalls das Potenzial haben, in den Suchergebnissen sehr gut zu ranken.

Ein letztes Beispiel bildet der Beitrag zum Thema "Was darf in den Altkleider-Container?"

Altkleidercontainer - HoseOnline

Übersicht für "Altkleidercontainer, was darf rein?"

Auch bei diesem Beispiel wird deutlich, dass der betreffende Beitrag monatlich mehr als 300 Klicks generiert.

Es lässt sich nun durch ein einfaches Rechenbeispiel verdeutlichen:

Alle drei Blogbeiträge erzielen zwischen 300 und 400 Klicks pro Monat und besitzen zudem das Potenzial, im Laufe der Zeit Tausende von monatlichen Klicks zu generieren. Wenn wir rein hypothetisch die insgesamt 697 bestehenden Blog-Beiträge von HoseOnline überarbeiten würden, die derzeit durchschnittlich mit 30 Klicks pro Monat bewertet werden, und sie mit einem durchschnittlichen Wert von 300 Klicks (Minimales Potential durch die Atloss Recherche) pro Beitrag multiplizieren, ergäbe sich anstelle der aktuellen 21.000 Klicks etwa eine Zahl von monatlichen 200.000 Klicks – das Zehnfache.

Fazit & Blick in die Zukunft

Die Migration zu Shopware 6 und die neue Ausrichtung des Blogs waren ein voller Erfolg. Die enge und professionelle Zusammenarbeit mit dem HoseOnline-Team hat nicht nur zu einem reibungslosen Übergang geführt, sondern auch das Fundament für eine kontinuierliche Verbesserung und Erweiterung ihrer Online-Präsenz gelegt.

Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit und sind überzeugt vom enormen Potenzial dieses Projekts, das sich in der steigenden Sichtbarkeit der Blog Beiträge widerspiegelt. Über seine Worte, die die Zusammenarbeit mit Atloss beschreiben haben wir uns ebenfalls sehr gefreut:

Die Zusammenarbeit mit dem Team von Atloss klappt reibungslos, transparent und präzise. Was ich sehr schätze gegenüber anderen Agenturen: Die persönlichen Calls, in denen es in einer freundschaftlichen Atmosphäre zu immer neuen Ideen kommt. [...]

Sven Meister
Sven Meister
CIO - HoseOnline

Ein großes Danke geht an Sven und sein Team von HoseOnline. Wir sind schon gespannt auf die nächsten Jahre!

Dir hat die HoseOnline Case Study gefallen?

Deine Erfolgsgeschichte beginnt hier! Lass uns gemeinsam das beste aus deinem Projekt herausholen!